Sport65 - Shop & Reisen
Sport65 - Shop & Reisen
Deutsch English

Date:

Saturday 23 March, 2019
to Saturday 30 March, 2019
Days: 8 / Ski days: 6 bis 8
Sorry, over ...
Royal Skitrip!
As on-piste trip bookable!
 print

  Accommodation

Charme & Relax Hotel Albergo Lo Scoiattolo 4*

Our "basecamp" in Gressoney la Trinité... Now 4* level!

Set in the ancient village Gressoney La Trinité at the foot of Monte Rosa's impressive massif, "Lo Scoiattolo" is a hotel, where relax and comfort merge with the exquisite hospitality of the owners.
In 2011 completly rennovated - However, you will always find that mountain and familiar style that has characterized this hotel all through these past years that we are staying there with our groups...

Facilities and achievement:

  • Big breakfast buffet with typical specialities of the region
  • Big dinner with different main courses, huge antipasti buffet and salat
  • New rooms with shower, toilet, TV, phone, WLAN, hairdryer, safe
  • Hotel SPA with Sauna, Jacuzzi, Turkish Bath, massage oportunities
  • Hotelshuttle to/from lifts
 Close

 Skiresort

Freeride Paradise Monterosa Ski (Gressoney/Champoluc/Alagna)

Sorry, we did not translate the skiresorts facts in English language.
But you may rest assured that this resort is a fabulous freeride spot!
Endless runs and a bunch full of off-piste possibilties are waiting for all our freeride levels.

Feel free to contact us for further information or visit the website of the resort.

Monterosa, das Sport65 "5 Sterne+ Freeride XXL Gebiet"...

Freeride-Paradise heißt es an der Gondel von Alagna.
Der Name ist Programm! Hier erwartet euch Besonderes...
Die Gondel zur Punta Indren bringt uns in schnellster Zeit auf über 3200m! Mitten rein in die Traum-Freeridehänge, alle Hänge ohne Präparierung, Zutritt nur mit LVS Ausrüstung!
Wer sowohl auf gepflegten italienischen Pisten mit gemütlichen Hütten, als auch off-piste in einer grandiösen Hochgebirgswelt unterwegs sein möchte und gleichzeitig das Lebensgefühl der Freeride-Szene sucht, ist hier genau richtig!
Powderstress nach Schneefall á la Arlberg? Hier ein Fremdwort!
Mitte der 90er Jahre fuhr man nach La Grave, Verbier oder Chamonix, heute fällt in einem Atemzug mit diesen legendären Orten immer wieder der Name Monte-Rosa Ski und Gressoney oder Alagna.
Warum wohl? Weil es wirklich einer der größten und spektakulärsten "Spielplätze" der Alpen ist!
Off-piste Möglichkeiten ohne Grenzen. Tiefschnee-Cracks erfüllen sich dort ihre innigsten Träume.
Von Abfahrten in 40-55 Grad steilen Wänden und Couloirs mit bis zu 2.500 Höhenmetern Abfahrt offenen und breiten Hängen.
Zudem ist die Monterosa Region eines der letzten Heliski-Resorts Europas, in dem wir uns auf die höchsten Gipfel bringen lassen können und unvergleichliche Abfahrtsmöglichkeiten vorfinden.
Im Übrigen: Günstiger und mit mehr Abfahrtsmetern kommt man nirgendwo auf der Welt zum Heliskiing!
Sich in einer atemberaubenden Gletscherwelt und beeindruckenden Naturlandschaft bewegen, per Helikopter auf die zahlreichen 4000er-Gipfel steigen oder mit Tourenausrüstung und Fellen hochstapfen und die schönsten Runs "erobern".
Natürlich ist hier eine gewisse körperliche Fitness Grundvoraussetzung, denn wir bewegen uns immer auf ca. 3000m Höhe.

Sonne- und Schneegarantie sind für ein Skigebiet, dass auf 2000m beginnt und bis auf 3.300m geht, gegeben.
Rund um die Bergdörfer des Gebietes steht die absolute Prominenz der Alpengipfel aufgereiht: Castor, Pollux, Lysskamm, Monte Rosa, Mont Blanc, Grand Paradiso, Matterhorn,... alles 4000er, die majestätisch über den verschlafen wirkenden Ortschaften thronen.
So vielschichtig wie die Skigebiete sind auch die Sprachen der Einheimischen (Italienisch, Französisch, Deutsch mit Walserdialekt...).

Aber psssst - nicht zu vielen weitersagen, noch ist es, wie gesagt, unser Geheimtipp und so soll das auch bleiben...

Daten / Fakten / Wissenswertes rund um das Skigebiet...

  • Gesamt Pistenkilometer: ca. 180 km präparierte Pisten + unzählige Skirouten, Varianten,...
  • Anzahl der Aufstiegsanlagen / Lifte: 26
  • Helikoptermöglichkeiten ohne Ende (ab ca. 180.- Euro/Tag)
  • Schneesicherheit: Das Gebiet ist bis 3300m hoch.
    Hoch oben an der neuen Indren Station bewegt man sich auf Gletscher. Die Hänge weissen alle Expositionen auf, so dass man oft Powder und Firn an einem Tag fahren kann! Die Höhenmeter, die man dort machen kann sind fast unglaublich, denn die Bahnen sind alle sehr lang!

freerideschule.de Tipps für Freerider / Variantenfahrer / Tourengeher:
Eigentlich muss man hier sagen: OHNE WORTE- EINFACH ANSCHAUEN!
Nur soviel: Alleine in Alagna sind die drei längsten Variantenabfahrten im Alpenraum - jeweils 10-13 km lang...
Hier jetzt anzufangen, die endlosen Möglichkeiten aufzuzählen, sprengt garantiert den Rahmen dieser Website, aber glaubt uns - es ist fast unglaublich und genial!
Es gibt eine Unmenge von Tagestouren. Wer es ganz genau nachlesen will, dem sei das Buch "Polvere rosa" empfohlen - dort sind sehr viele Freeridetouren beschrieben (bekommt ihr vor Ort!).
Unsere lokalen Bergführer kennen sich hier perfekt aus und zeigen euch die "Creme de la creme"!
Viele schöne Runs sind nur mit kleinen, kurzen Aufstiegen oder Zustiegen erreichbar, manche sind direkt an der Gondel oder am Lift.
Felle sind natürlich "Pflicht", denn sie eröffnen ungeahnte Möglichkeiten!
Hier nur einige Touren-Empfehlungen von uns:
Malfatta Couloir von Punta Indren nach Alagna (mit dem Taxi vor zur Gondel)
Punta Indren via Balma nach Alagna (mit dem Taxi vor zur Gondel)
Punta Indren über den Stollemberg und das Adler Couloir zurück nach Salati.
Das Valle Salza per Tourenski ist eine lohnende kleine Tour (ca. 45 Min easy Aufstieg mit Fellen).
Oder Zugang von der Indren Station ohne Aufstieg.
Passo Zube, ca. 40 Min per Fell aufsteigen und dann entweder bis hinunter nach Alagna oder via "Canale Ghiachetti" zur Alagna Gondel.
Sicherlich ein Highlight in den ganzen Alpen (45° steile Rinne, ca. 3m breit, 300m lang!).
Oder Passo Zube unseren "Dänen-Run" hinunter via die Almen von Pianmisura und Oltre Val hinunter nach Alagna (ist aber etwas für Konditionsstarke!)
Kurzum: In dem Gebiet kommen sowohl Einsteiger mit ganz einfach zu erreichenden Runs als auch Experten in etwas exponierteren Hängen voll auf ihre Kosten!

HELISKIING: Hier natürlich das große Highlight!
Mit dem Heli auf über 4000m steigen und endlose Runs über die Gletscher geniessen...
Eines der letzten Gebiete mit Helimöglichkeiten, zudem eines der preiswertesten weltweit.
Ab ca. 180.- Euro (inkl. Bergführer) könnt ihr euch hier nach oben fliegen lassen.
Die Ziele die wir ansteuern sind Colle de Lyss, Porta Nero ("Schwarztor"), Colle d´Ayas, Tête de Valpelline,... allsamt über 4000m und mit ca. 2500m Abfahrt durch die grandiose Gletscherwelt rund um das Monterosa Massiv.
Hier arbeiten wir seit jahren mit den Monterosa Guides zusammen, die unsere Gruppen hier betreuen, deren Helikopter wir nutzen, und deren Ortskenntnis wir brauchen, um maximale Sicherheit und die besten Runs zu garantieren!
Ausserdem kennen die Jungs auch die entlegendsten Hütten mit dem besten Essen... werdet ihr sehn!

65iger Insider-Tipps Gressoney:
Essen und Trinken: Ihr solltet unbedingt mal bei der "Oma" in der Alpenhütte vorbei schauen, die hat die beste Aussicht und den besten Rotwein.
Leider: Das Rifugio Guglielmina am Col d Olen Richtung Alagna fiel im Herbst 2011 einem Brand zum Opfer!
Eine Sensation ist die Pizzeria in der alten Liftstation Bettaforca - ein absolutes "Must-See"!
Unser Geheimtipp: An der Kirche in Alagna das "Café dell Guide" im Hotel Monterosa, hier gibts die besten Panini zum mini Preis!
Und nach dem Skitag noch schnell einen Stop in der "Morgenrot". Dort auf der Terrasse einen Rotwein oder ein Bier in der Abendsonne, der perfekte Ausklang eines Traumtages...
Après: Im Aostatal geht es auch beim Après anders zu. Gemütliche und rustikale Hütten gibt es zu Hauf im Skigebiet und an den Talstationen.
"Unsere" Aprèsstation fast immer: Die "Morgenrot" mit der schönen Kellerbar und der sonnigen Terrasse an der Jolanda-Talabfahrt...
Wer allerdings hier den "Anton aus Tirol" sucht dem sei gesagt: Du bist falsch hier!
Und Abends? Ganz genial: Die Castore Lounge-Bar von Paolo, 50m vom Hotel Lo Scoiatollo entfernt, genau neben der Kirche in Gressoney la Trinité, dort gibt es mega leckere und gehaltvolle Cocktails bei entspanntester Musik und Kuschelecken zum chillen.

galerie_icon_1.gif Link zum Gebiet: Monterosa Ski

 Close

 Prices and Booking

Trip:
Date: Saturday 23 March, 2019 to Saturday 30 March, 2019
Days: 8 / Ski days: 6 bis 8

Payment conditions:
payable immediately
Your Price:
1.699,00 EUR